Spielerische Massage für Kinder – Pizzabacken

Kinder lieben Massage und Kinder lieben Pizza. Was liegt da näher, als beides zu kombinieren und daraus eine spielerische Massage zu kreieren?

Wir brauchen dazu eine feste, bequeme Unterlage auf welche sich das Kind bäuchlings legt, sowie eine große Portion Phantasie. Und schon geht es los!

Kurze Erklärung: der im folgenden schwarz geschriebene Text wird während der Pizza-Massage gesprochen, die grünen Textpassagen sind eine Art Regieanleitung für die massierende Person.

Bewor wir mit der eigentlich Arbeit beginnen, wird die „Arbeitsfläche“ gereinigt.

Streiche mit flachen Händen über die „Arbeitsfläche“, sprich den Rücken des Kindes.

Nun wird die Arbeitsfläche mit Mehl bestreut, damit der Teig nicht anklebt.

Mit den Fingerspitzen leicht über den ganzen Rücken klopfen.

Der Pizzateig muss nun erst einmal ordentlich geknetet werden, und anschließend ausgerollt werden.

Knete vorsichtig den Rücken des Kindes, vielleicht auch Oberschenkel oder Arme und rolle das Kind sanft hin und her.

Nun kommen wir zum Belegen der Pizza: gemeinsam mit dem Kind überlegt man sich den Belag einer Lieblingspizza (z.B. Tomatensauce, Salami, Käse usw.)

Je Zutat wird benannt und wird auf dem Rücken verteilt, wobei sich die verschiedenen Belege auch unterschiedlich anfühlen.

Ich wünsche viel Spass beim Pizzabacken!

Und hier noch etwas Werbung in eigener Sache: Tolle natürliche Massageöle mit echten ätherischen Ölen und hochwertigen bio Aprikosenkernöl findest du bei www.yaelle.at



Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.