Frische Waldluft für Zuhause

Heute stelle ich euch meine persönliche antivirale Duftmischung für Zuhause vor:

antiviraler Walddurft

Ich fülle dazu ein 30ml Fläschchen mit 70%igem Ethanol und tropfe die ätherischen Öle laut Rezept dazu. Die Mischung wird mit einem Sprühaufsatz verschlossen und fertig ist mein antiviraler, Raumluft klärender, stärkender Raumduft! Dieser wird bei Bedarf in der frisch gelüfteten Wohnung versprüht. Die benötigten Zutaten bekommt ihr in der Apotheke vor Ort.

Für Interessierte, hier noch eine kurze Vorstellung der enthaltenen ätherischen Öle und deren Wirkungen:

  • Ravintsara: Der frische, balsamische Duft von Ravintsara erinnert an Eukalyptus und wirkt stark gegen Viren! Zudem wirkt das ätherische Öl immunstimulierend, antibakteriell und auf phychischer Ebene belebend, stärkend.
  • Rosmarin Cineol: Das ätherische Rosmarinöl wird in der Aromatherapie durch seine anregende und stärkende Wirkung verwendet bei körperlicher und geistiger Erschöpfung. Rosmarin wirkt zudem antibakteriell, antiviral und stark antiseptisch, was ihn zu einer wichtigen Heilpflanze gegen Erkältungs-krankheiten macht.
  • Limette: das frische, spritzige ätherische Öl der Limette wirkt luftreinigend und vor allem aktivierend, stimmungsaufhellend.
  • Weißtanne: Die Tanne gilt als Baum des Lichts, der körperlichen und geistigen Erneuerung und der Wiedergeburt, als Sinnbild der Stärke. Früher wurde die Tanne als heiliger Baum verehrt, weil man ihr Schutz vor Krankheiten, Geistern und Unheil zusprach. In der Aromatherapie wird die Tanne durch ihre immunstimulierende und antivirale Wirkung gegen Erkältungskrankheiten verwendet. Noch wichtiger ist die psychische Wirkung des Öles. Der frische Waldduft der Weißtanne wirkt stimmungsaufhellend, stärkend und aufrichtend.

Ich wünsche gutes Gelingen beim Nachmachen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.